Bericht vom 7. Spieltag - Meteor III

Maschseebowling Hannover, die eigent­li­che „High Score Piste“ im Bezirk Hannover war für uns kein gutes Pflaster. Das ers­te Spiel war beson­ders. Die Jungs vom BSV Alfeld 1 konn­ten lei­der nicht antre­ten. Somit haben wir ohne Gegner gespielt. Tja, so ganz ohne Druck geht was, mit einem Teamscore von 812 Holz sind wir zuver­sicht­lich in den Spieltag gestar­tet.

Das war es aber auch am Vormittag. Gegen ein sehr star­kes Team aus Schaumburg, Hannover 96 und Stern Hannover konn­te kein Sieg erzielt wer­den. 

In der Mittagspause bei Currywurst, Schnitzel und Pommes hat das Team ver­sucht die Taktik für den Nachmittag zu fin­den. Das hat lei­der auch nur zu 2 wei­te­ren Siegen gereicht. 

Insgesamt haben wir 6 Spielpunkte und 5 Bonuspunkte (für einen Teamschnitt von knapp 180 Holz) erspielt. Das hat zum 5. Tagestabellenplatz geführt. Unser Verfolger auf den 2. Tabellenplatz der 1. BSC Hannover 2 hat einen per­fek­ten Spieltag abge­lie­fert und hat uns mit 20 Punkten den 2. Tabellenplatz abge­nom­men. Nun sind wir in der Position des Jägers und wer­den in den letz­ten 2 ver­blei­ben­den Spieltagen alles dran set­zen, den 2. Tabellenplatz zurück zu erobern. 

Bester Spieler des Tages war Kai Köhn mit einem Schnitt von 192 Holz, gefolgt von Olaf Manser mit 190 Holz. Kai hat sich im ers­ten Spiel in der „Hall of Fame“ für das bis­her bes­te Spiel der Saison in der Bezirksklasse ver­ewigt. Mit 264 Holz hat er sei­ne per­sön­li­che Bestleistung im Wettkampf  abge­lie­fert. 

An den bei­den letz­ten Spieltagen auf der Toms und im Finale auf der Maschsee Bowling hat sich das Team der 3. ein­ge­schwo­ren und wird mit „red power, gei­le Kiste und Bear Frame läuft“ alles dran set­zen den 2. Tabellenplatz nach unse­rer 4. zurück zu erobern.