Datenschutzerklärung

Verantwortlicher:

Bowling Verein Meteor 77 Hameln e.V
C/O Fabian Simon (1. Vorsitzender)
Straße, Nr.: Katsiek 5b
PLZ, Ort, Land: 31789, Hameln, Deutschland

Stand: 22.05.18

Rechtsgrundlage für unsere Dienste und grundsätzliche Informationen zur Nutzung und Weitergabe von Daten.

Die Informationen in die­ser Datenschutzerklärung die­nen der Aufklärung über den Zweck, Umfang und die Art der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten inner­halb unse­res gesam­ten Onlineangebotes und aller damit ver­bun­de­nen Webseiten, inklu­si­ve ihrer Funktionen und Inhalte (im Folgenden zusam­men­fas­send bezeich­net als „Webseite“ oder „Onlineangebot“). Diese Erklärung gilt für alle Plattformen und Geräte (z. B. Mobilgeräte oder Desktop-PC), auf denen unser Onlineangebot genutzt oder aus­ge­führt wird, unab­hän­gig von den ver­wen­de­ten Domains oder Systemen. Diese Auskunft geschieht nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO.

Die genutz­ten Begriffe, wie: „per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten“ oder deren „Verarbeitung“ wer­den in den Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erklärt.

Innerhalb die­ses Onlineangebotes ver­ar­bei­te­te per­so­nen­be­zo­ge­nen Nutzerdaten sind z. B. per­sön­li­che Daten (wie z.B. Kundennamen und Anschrift), Vertragsdaten (Vetragsnummern, Sachbearbeiter, in Anspruch genom­me­ne Leistungen, Informationen zur Zahlung), sowie Daten zur Nutzung und Kundeneingaben inner­halb unse­res Onlineangebots (z. B. Interesse an bestimm­ten Produkten oder Inhalten oder Eingaben im Kontaktformular).
Zu den von der Datenverarbeitung betrof­fe­nen Personen gehö­ren alle Besucher unse­res Onlineangebotes, inkl. Geschäftspartner, Interessenten und Kunden, nach­fol­gend „Nutzer“ genannt.

Die ver­wen­de­ten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Nutzer“, „Kunde“ oder „Diensteanbieter“ sind geschlechts­neu­tral zu ver­ste­hen.

Alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Nutzerdaten wer­den unter Einhaltung der ein­schlä­gi­gen Datenschutzbestimmungen ver­ar­bei­tet. Grundlage hier­für ist das Vorliegen einer gesetz­li­chen Erlaubnis und die Einwilligung des Nutzers. Ist die Datenverarbeitung für die Erbringung unse­rer ver­trag­li­chen Leistungen (z. B. Auftragsbearbeitung) oder des Online-Services (z. B. zur Sicherstellung und Einhaltung gesetz­li­cher Vorschriften), oder auch auf­grund unse­res berech­tig­ten Interesses (z. B. für die Sicherheit unse­res Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, Analyse zur Optimierung der Sicherheit und Wirtschaftlichkeit unse­res Betriebes, inkl. Profilerstellung zu Werbe- und Marketingzwecken, Erhebung von Reichweiten- und Zugriffsdaten und Drittanbieterdienste) erfor­der­lich, wer­den wir die Daten im Rahmen der gesetz­li­chen Erlaubnis nut­zen.

Art. 6 Abs. 1 lit. a. und Art. 7 DSGVO bil­den die Rechtsgrundlage für die Einwilligungen, Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Vertrags- und Leistungserbringung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zur Erfüllung unse­rer recht­li­chen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, und als Grundlage für die Verarbeitung der Daten zur Wahrung unse­rer berech­tig­ten Interessen dient Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Weitergabe von Daten an Dritte und Drittanbieter

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt aus­schließ­lich im Rahmen gesetz­li­cher Vorgaben. Sie erfolgt nur, wenn dies für die Vertragszwecke/-erfüllung erfor­der­lich ist (nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO), oder auf­grund berech­tig­ter Interessen an unse­rem wirt­schaft­li­chen und effek­ti­ven Geschäftsbetrieb (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO).

Um den gesetz­li­chen Vorschriften zu genü­gen und für den Schutz der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, ergrei­fen wir auch bei Einsatz von Subunternehmern geeig­ne­te recht­li­che, tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnahmen.

Werden Drittanbieterdienste, -werk­zeu­ge oder sons­ti­ge Mittel ein­ge­setzt, und befin­det sich der genann­te Sitz die­ses Anbieters in einem Drittland, ist auch ein Datentransfer in die­ses Land wahr­schein­lich. Die DSGVO ist eine EU-Verordnung und gilt ohne­hin für alle Mitgliedsstaaten. Die Übermittlung in Länder außer­halb der EU, bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums erfolgt nur mit gesetz­li­cher Erlaubnis, Einwilligung der Nutzer, oder bei einem ange­mes­se­nen Datenschutzniveau im jewei­li­gen Drittstaat.

Maßnahmen für Schutz und Sicherheit

Um die durch uns ver­ar­bei­te­ten Daten vor zufäl­li­ger oder vor­sätz­li­cher Manipulation, Zerstörung, Verlust oder Zugriffen unbe­rech­tig­ter Personen zu schüt­zen, und um den Vorschriften der Datenschutzgesetze zu ent­spre­chen, tref­fen wir tech­ni­sche, orga­ni­sa­to­ri­sche und ver­trag­li­che Sicherheitsvorkehrungen gemäß dem Stand der Technik.

Die ver­schlüs­sel­te Übertragung von Daten zwi­schen unse­rem Server und Ihrem Browser gehört zu den ein­ge­setz­ten Sicherheitsmaßnahmen.

Erbringung vertraglicher Leistungen

Zur Erfüllung unse­rer Vertrags- und Serviceleistungen ver­ar­bei­ten wir Bestandsdaten (z.B. Name und Anschrift sowie Kontaktdaten der Nutzer) und Daten zu abge­schlos­se­nen Verträgen (z.B. genutz­te Leistungen, Informationen zu Zahlung und Versand) gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO.

Zum Schutz vor miss­bräuch­li­cher oder unbe­fug­ter Nutzung sowie zur Wahrung unse­rer berech­tig­ten Interessen, spei­chern wir die IP-Adresse und Zeitpunkt bei der Registrierung, erneu­ter Anmeldung und bei Anwendung unse­rer Onlinedienste durch den Nutzer. Grundsätzlich erfolgt kei­ne Weitergabe die­ser Daten an Dritte, als Ausnahmen gel­ten die Verfolgung unse­rer Ansprüche oder eine gesetz­li­che Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
Zu Werbezwecken erstel­len wir ein Nutzerprofil auf Grundlage der Nutzungsdaten (z.B. Besuchen unse­rer Webseiten oder bestimm­ter Produktinteressen) sowie Inhaltsdaten (Eingaben in Formularen oder Angaben im Kundenkonto), um dem Nutzer für ihn inter­es­san­te Produkthinweise und –ange­bo­te ein­blen­den zu kön­nen.

Kontaktaufnahme durch den Nutzer

Zur Bearbeitung von Nutzeranfragen (per oder Kontaktformular), wer­den die Angaben des Nutzers gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO ver­ar­bei­tet.

Messung der Reichweite und Einsatz von Cookies

Cookies sind klei­ne Dateien, die auf den Datenträgern der Nutzer gespei­chert wer­den.

Wir ver­wen­den haupt­säch­lich Cookies (session-Cookies), die bei Beendigung der Browser-Sitzung wie­der vom jewei­li­gen Speichermedium gelöscht wer­den. Session-Cookies wer­den benö­tigt, um z. B.  Warenkorb-Funktionen oder die Speicherung Ihrer Eingaben über meh­re­re Seiten hin­weg zu ermög­li­chen. Jedoch ver­wen­den wir dane­ben auch Cookies, die auf der Festplatte des Nutzers ver­blei­ben. Dies ermög­licht die auto­ma­ti­sche Erkennung des Nutzers bei einem erneu­ten Besuch und die bevor­zug­ten Eingaben und Einstellungen. Diese Cookies wer­den für die Dauer von einem Monat bis 10 Jahren auf der Festplatte gespei­chert und löschen sich nach der vor­ge­ge­be­nen Zeit von allein. Diese Cookies die­nen vor­nehm­lich dazu, dass Onlineangebot nut­zer­freund­li­cher, siche­rer und effek­ti­ver zu machen.

Wir infor­mie­ren die Nutzer außer­dem inner­halb die­ser Datenschutzerklärung über den Einsatz von Cookies im Rahmen pseud­ony­mer Reichweitenmessung.

Möchten Nutzer die Speicherung von Cookies ver­mei­den, kann die­se Option in den Browsereinstellungen selbst deak­ti­viert wer­den. Bereits gespei­cher­te Cookies kön­nen dort eben­falls gelöscht wer­den, aller­dings kann der Ausschluss von Cookies zu Funktionseinschränkungen unse­res Onlineangebotes füh­ren.

Ein Widerspruch gegen den Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und zu Werbezwecken die­nen, kann über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/), die euro­päi­sche Webseite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ und zusätz­lich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) erfol­gen.

Erhebung von Zugriffsdaten und Aufzeichnungen (Logfiles)

Über jeden Zugriff auf unse­re Server erhe­ben wir in unse­rem berech­tig­ten Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, ent­spre­chen­de Daten (sog. Server-Logfiles), inkl. Datum und Uhrzeit, Datenmenge, Name der auf­ge­ru­fe­nen Webseite, Erfolgsmeldung über den Abruf, das Betriebssystem inkl. Browsertyp und –ver­si­on, die zuvor besuch­te Webseite, die IP-Adresse und des Providers.

Für die Aufklärung von Betrug oder Missbrauch wer­den die Logfile-Informationen aus Sicherheitsgründen für maxi­mal sie­ben Tage gespei­chert und danach gelöscht. Sind bestimm­te Daten für Beweiszwecke not­wen­dig, wird die Löschung bis zur end­gül­ti­gen Klärung des Vorfalls auf­ge­scho­ben.

Einsatz und Nutzung von Google Analytics

Zur Optimierung, Analyse und für den wirt­schaft­li­chen Betrieb unse­res Onlineangebotes set­zen wir zu unse­rem eige­nen Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, Google Analytics ein. Es han­delt sich dabei um einen Webanalysedienst der Google LLC Google ver­wen­det für die Analyse Cookies mit Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer, die in der Regel an einen Server von Google in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert wer­den.

Google bie­tet eine Garantie für die Einhaltung des euro­päi­schen Datenschutzrechts und ver­fügt in die­sem Zusammenhang über eine Zertifizierung unter dem Privacy-Shield-Abkommen (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google erstellt in unse­rem Auftrag Reports über die Nutzung unse­res Onlineangebotes. Hierfür und für wei­te­re Services in unse­rem Auftrag, wer­den Informationen über die Aktivitäten der Nutzer inner­halb unse­res Angebotes erho­ben. Diese Informationen kön­nen auch für die Erstellung von pseud­ony­men Nutzungsprofilen her­an­ge­zo­gen wer­den.

In der Regel kürzt Google die IP Adresse des Nutzers inner­halb der EU oder des EWR-Raums (akti­vier­te IP-Anonymisierung). In Ausnahmefällen kann jedoch die vol­le IP-Adresse an einen Google-Server in den USA über­tra­gen und dort gekürzt wer­den.

Eine Zusammenführung der IP Adresse des Nutzers und ande­rer Google-Daten fin­det nicht statt. Die Nutzer kön­nen die Erfassung und die Verarbeitung der Nutzerdaten ver­hin­dern, indem sie das unter die­sem Link ver­füg­ba­re Browser-Plugin her­un­ter­la­den und instal­lie­ren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Die Speicherung der Cookies kann eben­falls durch Einstellungen in den jewei­li­gen Browsern ver­mie­den wer­den.

Neben den Browser Einstellungen und Googles Zusatz Software bie­ten wir eine wei­te­re Funktion um die Datenerfassung zu unter­bin­den. Hiermit kön­nen Sie ein­se­hen, ob die Erfassung Ihrer Aufrufe mit­tels Google Analytics auf unse­rer Webseite akti­viert ist. Außerdem kön­nen Sie die Erfassung unter­bin­den in dem Sie auf “Jetzt deak­ti­vie­ren” kli­cken. Wenn Sie den Button kli­cken, wird ein HTML5-Storage-Objekt auf Ihrem Computer gespei­chert, die dann dafür sorgt, dass kein Script von Google Analytics gela­den wird. Werden die Websitedaten in die­sem Browser gelöscht, muss der Link erneut ange­klickt wer­den. Ferner gilt das Opt-Out nur inner­halb des von Ihnen ver­wen­de­ten Browsers und nur inner­halb unse­rer jewei­li­gen Webdomain, auf der der Link geklickt wur­de.