Fricke & Fangmann für DM qualifiziert

Bei den Landesdoppelmeisterschaften, die in Braunschweig/Stöckheim aus­ge­tra­gen wur­den, konn­te sich das Hamelner Doppel Dirk Fricke & Tobias Fangmann als 4. plat­zier­te für die Deutsche Meisterschaft in Ludwigshafen qua­li­fi­zie­ren. Mit Uwe Räcker & Daniel Wohlgemuth erreich­ten zwei wei­te­re Spieler der 1. Mannschaft des 1. BV Meteor Hameln Platz 12.

Die Meisterschaft wur­de über zwei Serien aus­ge­tra­gen. In der Vorrunde wur­de eine 6er Serie gespielt, die Finalrunde ging am Sonntag über acht Spiele. Mit 2361 Pins beleg­ten Uwe Räcker & Daniel Wohlgemuth nach der Vorrunde den 5. Platz. Nicht ganz so gut ist der ers­te Start für Dirk Fricke & Tobias Fangmann gelau­fen. Mit 2240 Pins lag das Duo zunächst auf Platz 14 und muss­te damit schon am Sonntagmorgen in der ers­ten Welle spie­len. Hier lief es dann immer bes­ser und mit der bis dahin höchs­ten Serie von 3261 Pins (Schnitt 204) setz­ten sich die bei­den Hamelner Spieler zunächst auf Platz 1, bevor in der zwei­ten Welle die Top 8 spie­len muss­ten. Hier zeig­te sich dann was das Ergebnis wert war. Von Spiel zu Spiel ver­bes­ser­ten sich Fricke & Fangmann in der Tabelle und am Ende war der Rückstand auf einen Qualifikationsplatz zur DM auf­ge­holt. Mit ins­ge­samt 5501 Pins (Schnitt 196,46 Pins) sprang am Ende Platz 4 her­aus und damit das Ticket für Ludwigshafen.

Nicht so gut lief es in der Finalrunde für Räcker & Wohlgemuth. Das Duo fiel auf den 12. Platz mit 5315 Pins (Schnitt 189,82) zurück.