2. Spieltag Landesliga

1. Herren mit 25 Punkten am zwei­ten Spieltag auf dem Vormarsch.

Am zwei­ten Spieltag der Landesliga in Göttingen gewann die 1. Herren acht von neun Spielen und hol­te zudem neun Punkte Bonus. Damit wur­de der zwei­te Spieltag gewon­nen und in der Tabelle ver­bes­ser­te sich das Team vom vier­ten auf den zwei­ten Platz. Der Rückstand auf den Tabellenführer Wolfenbüttel wur­de von zehn auf fünf Punkte redu­ziert.

Am Samstag behielt die I.Herren eine „wei­ße Weste“, alle vier Spiele wur­den gewon­nen. Im ers­ten Spiel gegen Göttingen behielt das Team mit vier Pins die Oberhand, im zwei­ten Spiel gegen Heidmühle betrug der Vorsprung acht Pins. Klar gewon­nen wur­de dann gegen Lauenau und auch das Spiel gegen Hildesheim wur­de mit einem Vorsprung von 50 Pins gewon­nen.

Am ers­ten Spiel am Sonntag ging es gegen den Tabellenführer Wolfenbüttel. Bis zum Schluss war das Spiel umkämpft, doch im Endspurt setz­te sich Hameln durch und gewann mit 989:936 Pins. Die ein­zi­ge Niederlage am Wochenende gab es dann gegen Stade II. Die rest­li­chen drei Spiele am Sonntag wur­den dann aber klar gewon­nen. Damit ist die I.Herren nun wie­der an der Tabellenspitze dran, der nächs­te Spieltag ist am 29./30. Oktober in Hannover auf der Bowling World.

Bester Spieler der Hamelner war Chris Kaiser mit einem Schnitt von 206 Pins auf acht Spiele. Die höchs­ten Einzelspiele erziel­ten Chris Kaiser mit 268 Pins und Daniel Wohlgemuth mit 252 Pins

Jens Schoon